Gelände für viele Bremer erlebbar machen