Liebespaar getötet Ließ die PKK in Bremen töten? Was wir über den Bunkermord wissen

Die Tötung von Ayse D. und Serif A. Ende der 1990er-Jahre ist vielen in Erinnerung geblieben – und laut Kripo das einzige Tötungsdelikt in Bremen, das offenbar von PKK-Funktionären in Auftrag gegeben wird.
28.01.2022, 05:41
Lesedauer: 8 Min
Zur Merkliste
Ließ die PKK in Bremen töten? Was wir über den Bunkermord wissen
Von Patricia Brandt

Serif A. ist 23 Jahre jung und querschnittsgelähmt. Eine Granate hatte seine Füße zerfetzt. In der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) gilt er als Märtyrer, weil er gegen die türkische Armee gekämpft hat. Die in Deutschland verbotene Partei hilft ihm laut Staatsanwaltschaft, nach Bremen zu kommen. Alles wäre für ihn vielleicht gut ausgegangen – hätte er sich nicht in Ayse D. verliebt und sie sich nicht in ihn.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren