Große Nachfrage So lief der Verkaufsstart des Neun-Euro-Tickets in Bremen

Die große Nachfrage nach dem Neun-Euro-Ticket hat am Montag kurzzeitig den Online-Verkauf in der VBN-App lahmgelegt. Die BSAG-Kundenzentren verkauften rund 1400 Tickets. So konnte es auch zu Fehlkäufen kommen.
23.05.2022, 18:53
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
So lief der Verkaufsstart des Neun-Euro-Tickets in Bremen
Von Björn Struß

Lange haben Politik und Verkehrsverbände darüber diskutiert, jetzt leuchtet es auf den Fahrkartenautomaten auf: Das Neun-Euro-Ticket ist da. Am Montag startete auch in Bremen und umzu offiziell der Vorverkauf. Digital waren die drei Karten für Juni, Juli und August schon etwas früher verfügbar. Mit ihnen lassen sich deutschlandweit Busse, Bahnen, U- und S-Bahnen sowie Regionalzüge nutzen. Wer per IC oder ICE schnell reisen möchte, muss weiterhin die höheren Preise zahlen.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren