Zweiter Bauabschnitt Brill-Baustelle: Autofahrer müssen große Umwege fahren

Von Donnerstag an ist am Brill kein Durchkommen mehr. Bei den Gleisbauarbeiten ist bis 28. August eine Vollsperrung nötig, Autofahrer müssen große Umwege fahren. Warum das auch etwas mit dem Wall zu tun hat.
01.08.2022, 16:31
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Brill-Baustelle: Autofahrer müssen große Umwege fahren
Von Björn Struß

Die Brill-Kreuzung ist bereits seit dem 14. Juli eine Großbaustelle, die gravierendsten Auswirkungen kommen aber erst jetzt. An diesem Donnerstag, 4. August, beginnt bei der Erneuerung der Gleise der zweite Bauabschnitt. Bisher liegen die Arbeiten laut BSAG im Zeitplan, kurz nach dem Ende der Sommerferien soll der Verkehr wieder normal fließen. Voraussichtlich bis Sonntag, 28. August, ist nun aber eine Vollsperrung der gesamten Kreuzung notwendig. Weil der Wall zwischen Herdentor und Stadtbibliothek eine Einbahnstraße ist, müssen Autofahrer teils besonders lange Umleitungen fahren.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren