Nordbremer Flüchtling Herr Hamlehbar hilft

Kourosh Hamlehbar hat von vielen Hilfe bekommen, als er vor drei Jahren nach Deutschland geflüchtet ist. Jetzt hilft der Iraner anderen – mal Nordbremer Senioren, mal Jugendlichen. Ein Porträt.
22.04.2022, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Herr Hamlehbar hilft
Von Christian Weth

Kourosh Hamlehbar hat 45 Jahre im Iran gelebt, jetzt ist seine alte Heimat für ihn unerreichbar – und seine neue der Bremer Norden. Dort wohnt er, dort hilft er: Hamlehbar macht Sport mit Senioren in Schönebeck, mit Jugendlichen in Grohn und mit einer Drittklässlerin aus Blumenthal. Alles ehrenamtlich. Warum er nach Deutschland geflüchtet ist, welchen Stellenwert für ihn Integration hat und was ihn antreibt, für andere da zu sein. Ein Porträt.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 33,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren