Made in Bremen Im Herzen des Internets

Mit tausenden Computern speichert die Firma Plutex die Daten von Bremer Unternehmen - auch in Zeiten der Pandemie. Angefangen hat die Geschichte viel früher mit einem einzigen Rechner in einem Kinderzimmer.
05.04.2020, 06:00
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Im Herzen des Internets
Von Jean-Pierre Fellmer

Es ist dunkel. Der Raum hat keine Fenster, er ist nicht für Menschen gemacht. Das Licht geht an. Es rauscht, brummt und surrt – so laut, als würde man an einer Hauptstraße stehen. Schränke stehen in Reihen, die Gänge zwischen ihnen sind mit halbtransparenten Plastikwänden verkleidet. Der Anblick erinnert an ein Gewächshaus. Nur befinden sich hinter der Schiebetür keine Pflanzen, sondern Computer. Tausende von Rechnern sind in den Schränken untergebracht. Hier schlägt das Herz des Bremer Internets.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren