Kliemann machte Böhmermann-Recherche selbst öffentlich