Stellungnahme zur Genehmigung Biologische Station Osterholz hält Wolfabschuss für vertretbar

Nachdem zahlreiche Nutztierrisse auf das Konto zweier Wolfsrudel gehen sollen, hat das Land den Abschuss eines Tiers genehmigt. Mitarbeiter der Biologischen Station Osterholz halten das für vertretbar.
27.01.2022, 15:58
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Biologische Station Osterholz hält Wolfabschuss für vertretbar
Von Brigitte Lange

Landkreise Osterholz/Cuxhaven. Die Entscheidung des Landes Niedersachsen, ein beliebiges Tier aus den Wolfsrudeln in Schiffdorf beziehungsweise Garlstedt für den Abschuss frei zu geben (wir berichteten), beschäftigt die Mitarbeiter der Biologischen Station Osterholz (Bios). Da Wölfe seit gut zehn Jahren im Kreis Osterholz vorkämen, gehöre das Tier zur Umweltbildungsarbeit der Bios, erklärt Biologe Tasso Schikore. Auch seien in seltenen Fällen Bios-Mitarbeiter bei der Schutzgebietsbetreuung dem Wolf begegnet.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren