Heinrich Vogeler Bremen und Worpswede zeigen Kunst im Umbruch

Im Gesamtwerk des Bremer Künstlers Heinrich Vogeler gibt es einen großen Umbruch. Er tritt zutage nach einem einschneidenden Erlebnis. Die Ausstellung "Heinrich Vogeler. Der neue Mensch" zeigt das umfänglich.
24.03.2022, 18:44
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Bremen und Worpswede zeigen Kunst im Umbruch
Von Simon Wilke

Dass Worpswede in diesem Jahr ganz im Zeichen Heinrich Vogelers steht, ist unübersehbar. Vor dem Barkenhoff, wo der vielleicht bedeutendste aller in Bremen geborenen Künstler drei Jahrzehnte seines Lebens verbracht und gearbeitet hat, weht eine Fahne mit einem Selbstporträt aus dem Jahr 1914. Ein paar Straßen weiter, in der Großen Kunstschau, in der Worpsweder Kunsthalle und im Haus im Schluh, sind sein Name und seine Werke allgegenwärtig.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren