Ende des Aufnahmestopps naht Landkreis rechnet mit weiteren Flüchtlingen

Ende September hat der Landkreis Osterholz erklärt, wegen Übererfüllung der Landesquote vorerst keine weiteren Flüchtlinge mehr aufzunehmen. Verwaltungsangaben zufolge naht nun ein Ende des Aufnahmestopps.
25.11.2022, 04:00
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Landkreis rechnet mit weiteren Flüchtlingen
Von Bernhard Komesker

Landkreis Osterholz. Bei der Aufnahme von Geflüchteten hat das Land Niedersachsen den Gemeinden im Landkreis Osterholz in den vergangenen sechs Wochen eine Atempause gewährt. Nach entsprechenden Hilferufen unter anderem aus der Gemeinde Ritterhude hatte die Kreisverwaltung gegenüber dem Land erklärt, wegen der angespannten Lage auf dem Wohnungsmarkt vorerst keine weiteren Flüchtlinge aufnehmen zu können. Dabei sei es bislang geblieben, teilte die Kreisdezernentin Heike Schumacher im Sozialausschuss mit. Sie rechne aber in absehbarer Zeit mit neuen Zuweisungen der zentralen Landesaufnahmebehörde.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren