Schlimmer Vorfall in Bremerhaven hat Folgen Morddrohungen und Tritte gegen Kreisliga-Schiedsrichter

Ein abgebrochenes Spiel, vier Platzverweise, Morddrohungen, Tritte und möglicherweise auch ein Messer: Damit müssen sich Polizei und Sportgerichte nach einem Kreisligaspiel in Bremerhaven beschäftigen.
04.11.2021, 16:59
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Morddrohungen und Tritte gegen Kreisliga-Schiedsrichter
Von Jean-Julien Beer

Es waren unfassbare Szenen, die sich am Wochenende bei einem Kreisligaspiel abgespielt haben: Die Partie zwischen SFL Bremerhaven III und FC Sparta Bremerhaven II musste nach 31 Minuten abgebrochen werden, weil der Schiedsrichter nach einem Platzverweis gegen einen Spieler von Sparta bedroht und getreten wurde. Diese Bedrohungen zogen drei weitere Platzverweise gegen Spieler von Sparta nach sich, am Ende musste die Polizei vom gastgebenden SFL gerufen werden, um den Schiedsrichter zu schützen. Denn auch eine Bedrohung durch ein Messer soll es gegeben haben sowie Morddrohungen.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren