Relegation gegen Eintracht Braunschweig VfL Wolfsburg sucht Ruhe in der Klosterpforte - "Watergate" aufgelöst

Der VfL Wolfsburg schottet sich vor dem Relegations-Rückspiel bei Eintracht Braunschweig am Montag (20.30 Uhr/ARD und Sky) ab.
27.05.2017, 11:31
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Der VfL Wolfsburg schottet sich vor dem Relegations-Rückspiel bei Eintracht Braunschweig am Montag (20.30 Uhr/ARD und Sky) ab.

Bis Sonntag bereitet sich der Fußball-Bundesligist in der Klosterpforte in Harsewinkel auf das entscheidende Spiel beim Zweitligisten vor. "Hier finden wir perfekte Bedingungen vor, um abgeschottet und in aller Ruhe fokussiert mit der Mannschaft arbeiten zu können", sagte VfL-Trainer Andries Jonker.

Aufgelöst wurde auch die sogenannte Watergate-Affäre. Die Braunschweiger Profis fanden vor dem Anpfiff ihre von den Eintracht-Betreuern in der Dusche der Gästekabine platzierten Fußballschuhe durchnässt vor. Ein automatisch ausgelöster Spülvorgang aller sanitären Anlagen soll für das nasse Schuhwerk gesorgt haben, erklärte der VfL. (dpa)

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+