Noten für Werder

Füllkrug viel zu harmlos, Rashica patzt gleich doppelt 

Viel lief nicht zusammen für Werder gegen den FC Augsburg - trotz zwischenzeitlicher Überzahl. Das schlägt sich auch in den Noten für die Bremer nieder.
16.05.2021, 08:32
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Daniel Cottäus
Füllkrug viel zu harmlos, Rashica patzt gleich doppelt 
nordphoto GmbH / Straubmeier

Jiri Pavlenka: Der Arbeitstag für den Torhüter begann äußerst ruhig. Hälfte eins war fast vorbei, als er gegen Richter erstmals retten musste und im kurzen Eck zur Stelle war (45.+2). Beim ersten Gegentreffer dann ohne jede Abwehrchance (57.). Hielt seine Mannschaft später noch das ein oder andere Mal im Spiel, auch beim Elfmeter fast noch dran. Note 3

Theodor Gebre Selassie: In seinem vorletzten Bundesligaspiel für Werder mit sehr unglücklichem Auftritt. Vorne fehlte es seinen Flanken an der nötigen Präzision, hinten leiste er sich zudem einen folgenschweren Fehler: Verlor vor dem Augsburger 1:0 das so wichtige Duell gegen Torschütze Khedira. Note 5

Ömer Toprak (bis 56.): Kehrte nach vier Spielen Verletzungspause in die Mannschaft zurück und ersetzte den angeschlagenen Veljkovic in der Innenverteidigung. Strahlte Ruhe aus und blieb ohne nennenswerte Fehler. Seine Auswechslung war eine Vorsichtsmaßnahme. Note 3,5

Lesen Sie auch

Niklas Moisander: Der Kapitän lieferte in der Abwehrmitte eine solide Vorstellung ab. Löste viele Situationen über sein gutes Stellungsspiel und versuchte auch immer wieder, den Spielaufbau mit anzukurbeln, was nicht immer gelang. Note 3,5

Ludwig Augustinsson: Auf der linken Seite häufig offensiv unterwegs. Konnte mit seinen Flanken und Standards aber keine Gefahr heraufbeschwören. Note 4,5

Christian Groß: Der defensive Mittelfeldspieler agierte im Zentrum aufmerksam und war darum bemüht, das Spiel zu ordnen. Ging dabei aber zweimal (42./49.) zu robust zu Werke, weswegen er die Gelb-Rote Karte sah, was Werder um den Vorteil der Überzahlsituation brachte. Das darf ihm nicht passieren. Note 5

Maximilian Eggestein (bis 90.+1): Fleißig wie immer, dennoch war es ein unauffälliger Auftritt des 24-Jährigen – und das in so einem wichtigen Spiel. Leistete sich einige kleinere Fehler. Konnte das Spiel seiner Mannschaft deshalb nicht entscheidend prägen. Note 5

Leonardo Bittencourt (bis 81.): Konnte in der Offensive lange Zeit kaum Impulse setzen. Auf der linken Seite und später nach Groß‘ Platzverweis im Zentrum ohne die zündenden Ideen. Bei seinem Aluminiumtreffer in der 72. Minute dann im Pech. Note 4,5

Lesen Sie auch

Josh Sargent: War in viele Aktionen eingebunden, brachte sie vor dem Tor aber nicht konsequent genug zu Ende. Im ersten Durchgang hätte eine seiner drei ordentlichen bis guten Chancen das 1:0 bringen müssen (21./27./44.). Tauchte später mehr und mehr ab. Note 5

Davie Selke (bis 56.): War wieder Zielspieler für die langen Bälle.  Legte auch anfangs ganz gut ab. Doch Torgefahr ging vom 25-Jährigen abermals nicht einmal im Ansatz aus. Hatte zudem Glück, dass Schiedsrichter Schröder in der 38. Minute nicht auf Handelfmeter für Augsburg entschied. Note 5

Niclas Füllkrug: Vergab bereits nach acht Minuten die große Chance zur Führung, weil er den Ball im Strafraum nicht richtig traf. Insgesamt total glücklos in seinen Aktionen. Scheiterte auch in Hälfte zwei aus guter Position (67.). Note 5,5

Milot Rashica (ab 56.): Kaum auf dem Platz, schon Verlierer im Kopfball-Duell mit Gumny, woraus Augenblicke später das Augsburger 1:0 resultierte. Verursachte dann auch noch den Foulelfmeter, den die Gastgeber zum 2:0 nutzen (90.). Blieb offensiv blass. Note 6

Lesen Sie auch

Marco Friedl (ab 56.): Konnte von Glück sagen, dass er für seinen Einsatz gegen Richter keinen Elfmeter gab, denn ein Kontakt zum Augsburger war eindeutig da. (65.). Note 4

Yuya Osako (ab 81.): Kam für die letzten Minuten in der Hoffnung, dass er vielleicht noch für den Lucky Punch sorgen kann, was nicht mehr gelang. Note -
Patrick Erras (90.+1): Kam, als alles schon entschieden war. Note -

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+