Worskla Poltawa Früherer Werder-Trainer Skripnik übernimmt ukrainischen Klub

Neue Aufgabe für Viktor Skripnik: Der frühere Werder-Trainer übernimmt ab dem 1. Juli den ukrainischen Klub Worskla Poltawa. Die Details.
10.06.2022, 14:40
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von han/kni/dpa

Nach dem Angriff Russlands herrscht in der Ukraine weiter Krieg. Eigentlich ist in dem Land überhaupt noch nicht an Fußball zu denken, doch im August soll die Meisterschaft neu starten. Dann wieder mittendrin: Viktor Skripnik. Der Ex-Trainer des SV Werder Bremen übernimmt jetzt aber einen neuen Verein.

Der 52-Jährige verlässt nach drei Jahren Sorja Luhansk und wird neuer Coach von Worskla Poltawa. Damit wechselt Viktor Skripnik vom Tabellenvierten der abgebrochenen vergangenen Saison zum Tabellenfünften, wo in Juri Maximov ein anderer Ex-Profi des SV Werder Bremen zuletzt Trainer war. Das zentralukrainische Poltawa ist anders als Luhansk aktuell kein Kriegsgebiet. Auch im 400 Kilometer westlich von Luhansk gelegenen Saporischschja, wohin Skripniks Ex-Club zuletzt ausgewichen war, wird inzwischen gekämpft. Poltawa liegt gut 200 Kilometer Luftlinie nördlich von Saporischschja.

Wann genau Viktor Skripnik seinen neuen Job antritt, ist nicht bekannt. Nach Informationen unserer Deichstube hält sich der Ukrainer seit einigen Wochen wieder in Bremen auf, bald wird er dann aber in Poltawa die Vorbereitung auf die Saison aufnehmen. Für den Ex-Profi des SV Werder Bremen (kam 1996 von Dnipro Dnipropetrowsk) und Double-Sieger von 2004 wird Worskla Poltawa die dritte Trainer-Station seit seiner Entlassung bei Werder im Jahr 2016. 2018 übernahm Skripnik zunächst den FC Riga in Lettland, 2019 ging er dann zu Sorja Luhansk.

Lesen Sie auch

 

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+