Österreich Rangnick holt Friedl: Werder-Verteidiger wieder in der Nationalelf

Marco Friedl ist zurück in der österreichischen Nationalelf. Trainer Ralf Rangnick hat Werders Innenverteidiger für die kommenden Spiele in der Nations League nominiert - und seine Einsatzchancen sind gut.
23.05.2022, 13:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Rangnick holt Friedl: Werder-Verteidiger wieder in der Nationalelf
Von Malte Bürger

An einen ausgedehnten Urlaub ist für Marco Friedl noch nicht zu denken. Der Innenverteidiger des SV Werder Bremen darf nämlich eine Extra-Schicht nach dem geglückten Wiederaufstieg in die Bundesliga einlegen. So wurde der 24-Jährige vom neuen österreichischen Nationaltrainer Ralf Rangnick für die kommenden Partien in der Nations League nominiert, die Anfang Juni anstehen. Und da müssen die Österreicher ein echtes Mammutprogramm bewältigen.

Gleich vier Begegnungen werden in nur zehn Tagen ausgetragen, weshalb Friedls Einsatzchancen nicht gerade gering sind. 25 Profis stehen insgesamt im Kader, insgesamt 15 davon verdienen ihr Geld in der deutschen Bundesliga. Darüber hinaus halten sich 15 weitere Spieler für den Notfall auf Abruf bereit. Einer von ihnen ist Werders Mittelfeldakteur Romano Schmid, der somit weiterhin von einem baldigen Debüt in der A-Nationalelf träumen darf. Marco Friedl ist in dieser Hinsicht schon etwas weiter, er hat bereits drei A-Länderspiele auf dem Konto, sein bis dato letzter Einsatz liegt allerdings schon etwas zurück. Vor fast genau einem Jahr war er bei der 0:1-Niederlage im Freundschaftsspiel gegen England über 90 Minuten mit dabei.

Die Österreicher starten ihren Nations-League-Viererpack mit einem Duell in Kroatien (3. Juni, 20.45 Uhr), dann folgt ein Heimspiel gegen Dänemark (6. Juni, 20.45 Uhr). Kurz darauf heißt der Gegner vor heimischer Kulisse Frankreich (10. Juni, 20.45 Uhr), ehe es zum Abschluss abermals gegen Dänemark geht, dieses Mal auswärts (13. Juni, 20.45 Uhr).

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+