Ermittlungen nach tödlichem Badeunfall Feuerwehr: Achterdieksee für Nichtschwimmer ungeeignet

Nach dem tödlichen Badeunfall am Achterdieksee hat die Bremer Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Die DLRG ruft Baderegeln in Erinnerung, die Feuerwehr empfiehlt ausgewiesene Nichtschwimmerzonen.
15.06.2021, 16:52
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Von Justus Randt Ulrike Troue Nina Willborn

Am Tag nach dem Unglück am Achterdieksee in Oberneuland herrscht noch Unklarheit über die Ereignisse: Wie berichtet, war ein 15-jähriger Junge am Montagabend plötzlich in dem See untergegangen. Feuerwehrtaucher konnten ihn aus dem Wasser ziehen, Wiederbelebungsversuche aber blieben erfolglos. Die Polizei hat nach eigenen Aussagen die "Todesursachenermittlung aufgenommen".

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren