Tests für Herrchen und Frauchen Auch Bremen plant den Hundeführerschein

Bremen prüft die Einführung eines Sachkundenachweises für Hundehalter, wie er in Niedersachsen längst Pflicht ist. Für Herrchen und Frauchen könnte dies bedeuten, bald eine doppelte Prüfung ablegen zu müssen.
14.11.2021, 19:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Auch Bremen plant den Hundeführerschein
Von Ralf Michel

Anders als in Niedersachsen gibt es in Bremen keinen "Hundeführerschein". Jeder der will, kann sich einen Hund anschaffen. Solange er das Tier anmeldet und Steuern zahlt, ist alles gut. Den Nachweis, zumindest ein bisschen darüber zu wissen, was es bedeutet, einen Hund zu halten, muss in Bremen niemand erbringen. Doch das könnte sich bald ändern. Die Innenbehörde prüft derzeit, nach niedersächsischem Vorbild einen verpflichtenden Sachkundenachweis für Hundehalter einzuführen. SPD, Grüne und Linke  begrüßen dies. Und könnten sich theoretisch bei der FDP bedienen. Denn die hat bereits einen Entwurf für ein geändertes Gesetz zur Haltung von Hunden ausgearbeitet.

Alles lesen mit

1 Monat für
0,00 €

JETZT BESTELLEN

danach 8,90 € / Monat
monatlich kündbar

Nur diese Woche

3 Monate für
8,90 €

ANGEBOT SICHERN

50% sparen
monatlich kündbar

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren