Corona Wieso die Omikron-Variante das Ende der Pandemie bedeuten könnte

Die hohen Fallzahlen der Omikron-Variante machen nach Einschätzung von Experten eine Strategie der Eindämmung unrealistisch. Zugleich könnten eine sogenannte Durchseuchung das Ende der Pandemie einläuten.
20.01.2022, 05:53
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Wieso die Omikron-Variante das Ende der Pandemie bedeuten könnte
Von Timo Thalmann

Durch die Omikron-Variante des Coronavirus zeichnen sich für Experten erstmals mögliche Szenarien ab, die ein Ende der Pandemie bedeuten. Der Bremer Infektionsepidemiologe Hajo Zeeb vom Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie (BIPS) spricht von „Licht am Ende des Tunnels“.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren