Bürgerschaftswahl 2023 Hoffnung auf Mandate trotz innerer Spaltung

Vorstand gegen "Notvorstand": Fünf Monate vor der Bürgerschaftswahl ist die Bremer AfD mit sich selbst beschäftigt. Den Wiedereinzug ins Landesparlament hat man trotzdem fest im Blick.
11.12.2022, 20:03
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Hoffnung auf Mandate trotz innerer Spaltung
Von Jürgen Theiner

Die Bremer AfD – wer oder was ist das eigentlich? Kommt drauf an, wen man fragt. Die Partei ist bereits vor längerer Zeit in Lager zerfallen, die sich spinnefeind sind. Es gibt einen amtierenden Landesvorstand, allerdings ohne Landesvorsitzenden. Vize Sergej Minich übt das Amt faktisch aus. Er darf also offiziell für die Bremer AfD sprechen, die aber nicht mehr über eine Fraktion in der Bürgerschaft verfügt.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren