Zum 7. Mal

Oliver Sebrantke gewinnt erneut den SWB-Marathon

Oliver Sebrantke hat nun schon zum 7. Mal den SWB-Marathon gewonnen. 2:43:56 Stunden brauchte der 45-Jährige für die 42,2 Kilometer.
03.10.2021, 13:58
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Olaf Dorow Patrick Reichelt

Oliver Sebrantke hat erneut den SWB-Marathon gewonnen. Nach 2:43:56 Stunden kam der 45-Jährige vom LC Hansa Stuhr als als Erster ins Ziel. Hinter Sebrantke landeten Manuel Meyer (02:45:33, Team Club-Sandwich) und Nikas Schröder (2:47:09, LETs RUN Bremen). Schnellste Läuferin wurde Angelika Schlender-Kamp mit 3:07:32 Stunden.

Sebrantke hatte im Ziel sogar noch die Kraft, mehrere Luftsprünge zu machen und eine kleine Ehrenrunde zu drehen. Die Freude und das Siegesgefühl „kam aber erst, als das Ziel in Sichtweite war. Bis dahin war es ein Kampf“. 

Lesen Sie auch

Der 45-Jährige lief lange mit seinem Freund Nikas Schröder. „Wir wollten eigentlich bis kurz vorm Ziel zusammenbleiben, aber bei 30 Kilometern sagte er: Lauf weg, hau ab“, so der Seriensieger. Der große Wolkenumbruch blieb zwar aus, trotzdem waren die Bedingungen alles andere als optimal. „Der Wind war sehr hart. Am härtesten auf dem für mich eigentlich schönsten Abschnitt von der Schlachte bis zum Weserstadion“, sagte Sebrantke.

Insgesamt nahmen 2700 Läuferinnen und Läufer am 16. Bremen-Marathon teil. 500 davon über die volle Distanz, 1400 beim Halbmarathon und 800 über zehn Kilometer. „Wir sind absolut zufrieden mit der Teilnehmerzahl. 2500 war unsere Zielvorgabe aufgrund des Hygieneplans und der lange nicht planbaren Situation. Wir mussten zuletzt leider sogar mehr als 100 Leuten absagen, weil sie es zu spät mitbekommen hatten, dass der Marathon stattfinden wird. Aber die zeigten Verständnis und freuen sich aufs nächste Jahr“, sagte Matthias Reick vom Bremer Leichtathletik-Verband (BLV).

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+