Krieg in der Ukraine Viereinhalb Tage durch Europa: Wie eine Familie die Flucht erlebt hat

Millionen Menschen flüchten aus der Ukraine, einige von ihnen kommen nach Bremen. Wir erzählen die Geschichte einer ukrainischen Familie, wie sie die Flucht erlebt hat und was sie in Deutschland erwartet.
09.03.2022, 17:59
Lesedauer: 6 Min
Zur Merkliste
Viereinhalb Tage durch Europa: Wie eine Familie die Flucht erlebt hat
Von Jean-Pierre Fellmer

Wird Tanya ihre Familie wiedersehen? Diese Frage hat sie sich am 24. Februar gestellt, der Tag, an dem Russland den Angriffskrieg gegen die Ukraine startete. Tanya, deren echter Name der Redaktion bekannt ist, lebt in Bremen, ihre Familie in der Ukraine. Sie berichtete dem WESER-KURIER über die Situation in ihrer Heimat. Nun berichtet sie erneut – von der Flucht ihrer Familie in Richtung Westen.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren