Fußgänger gefährdet? Petition gegen Radfahren in den Wallanlagen

Sollen Radler weiterhin durch die Wallanlagen fahren dürfen? Nein, findet eine Bremerin und hat eine Petition dagegen auf den Weg gebracht. An deren Erfolg muss jedoch aus mehreren Gründen gezweifelt werden.
30.06.2022, 05:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Petition gegen Radfahren in den Wallanlagen
Von Ralf Michel

Eine Bremer Bürgerin fordert, das Radfahren in den Wallanlagen zu verbieten, und hat sich deshalb an den Petitionsausschuss der Bürgerschaft gewandt. Die Radler würden mit hoher Geschwindigkeit  von der Kreuzung Wall/Ostertor in die schmalen Wege der Wallanlagen fahren und dort aufgrund ihrer Fahrweise die Fußgänger behindern und gefährden, argumentiert die Frau. Während Weltstädte wie New York es schafften, ihren Central Park als Erholungsort im Gegensatz zum lebendigen Zentrum zu vermarkten, müssten Spaziergänger in den Wallanlagen ständig den Radverkehr im Auge haben.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren