Royale Familienfehde Harry und Meghan: Adel vernichtet

Harry und Meghan gehen mit einer Netflix-Dokumentation auf Konfrontationskurs gegen die eigene Familie. Die Strategie des Paares ist ein verzweifelter Ruf nach Aufmerksamkeit, meint Lucas Brüggemann.
08.12.2022, 13:06
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Harry und Meghan: Adel vernichtet
Von Lucas Brüggemann

Die Sätze sind Sprengstoff, jedenfalls für eine königliche Familie, die im Licht der Öffentlichkeit steht: „Wenn so viel auf dem Spiel steht, ist es dann nicht sinnvoll, unsere Version der Geschichte zu hören?“, sagt Herzogin Meghan im Trailer für die Dokumentation „Harry and Meghan“, die von diesem Donnerstag an zu sehen ist. Verstärkt wird sie durch Prinz Harrys Aussage, er habe „alles in seiner Macht Stehende tun müssen, um seine Familie zu schützen“. Harry geht noch weiter: „Niemand außer uns kennt die volle Wahrheit.“ Was als Märchen vom englischen Prinzen und der US-amerikanischen Schauspielerin begann, hat sich zu einer Familienfehde entwickelt – und die Weltöffentlichkeit schaut zu, labt sich am Drama.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren