„Gruß aus der Isolation“

Oliver Schilling: „Sorgen um Verlust der Privatsphäre“

Wir lassen Sportler aus unserem Verbreitungsgebiet über das Leben in Zeiten von Kontaktsperren, Homeoffice und Hamsterkäufen berichten. Heute: Oliver Schilling (41), Fußball-Trainer des VSK Osterholz-Scharmbeck
16.04.2020, 11:32
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Frank Mühlmann
Oliver Schilling: „Sorgen um Verlust der Privatsphäre“

Oliver Schilling.

Frei

Herr Schilling, wie geht es Ihnen, und wie halten Sie sich derzeit fit?

Oliver Schilling: Es geht mir gut, danke der Nachfrage. Fit halte ich mich momentan überhaupt nicht, ich habe einfach keine Lust, mich zu bewegen. Von einem guten Fitnesszustand bin ich deshalb so weit entfernt wie der SV Werder von der Bundesliga-Meisterschaft.

Wozu kommen Sie gerade, wofür ansonsten wenig Zeit bleibt?

Tatsächlich entschleunige ich derzeit und komme mehr zur Ruhe. Dazu passt, dass ich mit meinen zwei Hunden ständig im Wald bin und die Natur genieße. Kein Witz, ich bade auch häufiger. Mit meinen linken Händen versuche ich zudem die Weiden in Schuss zu bringen und zu düngen. Abends lese ich oft englische Krimis und habe gerade damit angefangen, das Klavierspielen zu lernen.

Lesen Sie auch

Was vermissen Sie momentan am meisten?

Generell das Gefühl, frei zu sein und machen zu können, was man will. Egal, ob ich Lust aufs Restaurant, Kino oder Theater habe, oder einfach Freunde besuchen möchte. Gerne würde ich mit einem Kumpel auch mal wieder ein Fußballspiel vor Ort anschauen, am liebsten unterhalb der Bundesliga, wo man ganz nah am Spielfeldrand sein kann. Über Ostern wollte ich eigentlich nach Norwegen, aber diese Probleme besitzt ja aktuell jeder.

Was ist für Sie die wichtigste Erkenntnis aus dieser Zeit?

Eine schwere Frage, auf die ich hundertprozentig gar keine Antwort weiß. Das liegt daran, dass ich die momentane Situation schwer einschätzen und nicht greifen kann. Die Erkenntnis ist aber sicher, dass die Gesundheit das Wichtigste im Leben ist. Allerdings mache ich mir auch Sorgen, dass wir durch die Corona-App und bargeldloses Bezahlen einen Teil unserer Privatsphäre verlieren.

Das Gespräch führte Frank Mühlmann.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Info

Zur Person

Oliver Schilling (41)

ist Fußball-Trainer des VSK Osterholz-Scharmbeck

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+