Kindertagesbetreuung im Hambergen Ein Waldkindergarten soll es richten

Der Waldorfkindergarten in Hambergen Ströhe schließt. Der Träger, die Hofgemeinschaft Verlüßmoor, will nun einen Waldkindergarten eröffnen. Dafür braucht sie politische Entscheidungen.
07.02.2022, 20:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Ein Waldkindergarten soll es richten
Von Peter von Döllen

Hambergen. Es ist nicht mehr viel Zeit, wie Liane Lütjen sagt. Im Herbst, wenn die neue Kindergartensaison anfängt, soll die Kita Morgenstern schließen. Sie ist bei vielen Eltern beliebt. Die Kita arbeitet nach der Waldorf-Pädagogik und wurde im vergangenen Jahr nach einer zweijährigen Bewerbungsfrist offiziell als Waldorfeinrichtung anerkannt. Davon gibt es nicht viele in der Region. Der nächste befindet sich in Bilohe, doch dort gebe es kaum freie Plätze, sagen die Eltern aus der Samtgemeinde Hambergen. Ihre Kinder müssten nun in eine Einrichtung wechseln, die eine andere pädagogische Ausrichtung habe. Sie sträuben sich vehement gegen die Schließung, die im vergangenen Jahr endgültig schien. Der alte Samtgemeinderat hatte sie in einer Sitzung bestätigt. Jetzt scheint aber wieder Bewegung in die Sache zu kommen. Die Hofgemeinschaft Verlüßmoor, die hinter der Kita steht, hat ein neues Konzept vorgelegt. Auf eigenem Gelände wollen sie einen Waldkindergarten realisieren.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren