Trumps Villa in Mar-a-Lago Suchte das FBI Unterlagen zu Atomwaffen?

Die Durchsuchungen im Anwesen Trumps sind vom US-Justizminister persönlich genehmigt worden. Das FBI soll dabei auch nach Geheimdokumenten über Atomwaffen gesucht haben, heißt es in einem Medienbericht.
12.08.2022, 19:15
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Suchte das FBI Unterlagen zu Atomwaffen?
Von Thomas Spang

In den 20 Kisten, die FBI-Agenten Anfang der Woche in Donald Trumps Wohnsitz sicherstellten, fanden sich Staatsgeheimnisse mit höchster Brisanz. Das geht aus der Inventarliste hervor, die der zuständige Richter zusammen mit dem Durchsuchungsbefehl am Freitag öffentlich machen wollte. Wie das "Wall Street Journal" kurz vor Ablauf der Einspruchsfrist des Ex-Präsidenten unter Berufung auf die Gerichtsakten berichtete, stellten die Beamten unter anderen vier Sätze mit als „Top Secret“ markierten Unterlagen sicher.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren