Corona Vierte Impfung: So bewerten Experten erste Daten zum Doppelbooster

Erste Daten liegen vor, aber Untersuchungen zur vierten Corona-Impfung gelten aktuell nicht als gesichert. Wie schätzen Experten den Zweitbooster ein? Und wie verfahren Niedersachsen und Bremen?
04.02.2022, 09:49
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Vierte Impfung: So bewerten Experten erste Daten zum Doppelbooster
Von Lisa Schröder

Die Bundesregierung hat ihr Impfziel verfehlt. Bis Ende Januar sollten mindestens 80 Prozent der Bevölkerung mindestens einmal gegen Corona geimpft sein. Am Montag (30. Januar) gab das Robert Koch-Institut (RKI) diese Quote mit 75,8 Prozent an. Das Impftempo in Deutschland lässt also weiter zu wünschen übrig. Derweil beschäftigen sich Experten damit, ob eine vierte Impfung gegen das Coronavirus sinnvoll sein könnte. Die Erkenntnisse zum zweiten Booster gelten aktuell als nicht gesichert, wenngleich erste Daten vorliegen. Wie wird die vierte Impfung im Moment eingeschätzt?

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren