Fußball-Regionalliga SV Atlas Delmenhorst empfängt angeschlagenen TSV Havelse

In der Vorsaison spielte der TSV Havelse noch in der dritten Liga, jetzt ist er Vorletzter in der Regionalliga. Der SV Atlas Delmenhorst werde das Team trotzdem nicht unterschätzen, sagt Trainer Key Riebau.
07.10.2022, 17:30
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
SV Atlas Delmenhorst empfängt angeschlagenen TSV Havelse
Von Christoph Bähr

Beim TSV Havelse ist die Lage ernst. Fünf vor zwölf sei es sogar beim Fußball-Regionalligisten, schreibt die "Hannoversche Allgemeine". Der neue Trainer Samir Ferchichi stehe bereits unter Druck und müsse nun beim SV Atlas Delmenhorst unbedingt punkten, heißt es weiter. Keine Frage, die Blau-Gelben empfangen an diesem Sonnabend ab 16 Uhr im Stadion an der Düsternortstraße einen angeschlagenen Gegner. Nach dem Drittliga-Abstieg in der vergangenen Saison ist Havelse direkt durchgerauscht bis auf den vorletzten Platz der Regionalliga Nord.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren