Diskussionen über Zuschauer in Stadien Bremer Virologe fordert Geisterspiele

Die Diskussion um Zuschauerauslastung in den Stadien wird schärfer. Werder-Geschäftsführer offen für weitere Beschränkungen. Kommen Fans aus Aue trotz Stadionverbot nach Bremen?
29.11.2021, 18:14
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Bremer Virologe fordert Geisterspiele
Von Mathias Sonnenberg

Die Forderungen nach verringerten Zuschauer-Kapazitäten in Fußballstadien oder Spielen ganz ohne Fans kommen in immer schnelleren Abständen und werden immer lauter. Es sind Bilder aus Stadien wie in Köln vom vergangenen Wochenende, wo Zehntausende Menschen sangen, jubelten und sich in den Armen lagen, die viele Menschen und Experten als verstörend empfinden. "Aus meiner persönlichen Sicht passen volle Fußballstadien und eine Überlastung des Krankenhaussystems nicht zusammen, das entbehrt jeglicher Logik", sagte der Bremer Virologe Andreas Dotzauer dem WESER-KURIER. Aus seiner Sicht könne es nur eine Entscheidung geben: "Am besten wären derzeit wieder Geisterspiele."

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren