Gegen Autoposer Sperrung am Sielwall soll verlängert werden

Warnbaken und Sicherheitspersonal sorgen seit mehr als einem Jahr dafür, dass Autoposer an den Wochenenden nicht ungebremst durchs Viertel röhren können. Das Mobilitätsressort will die Maßnahme verlängern.
20.08.2022, 05:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Sperrung am Sielwall soll verlängert werden
Von Katia Backhaus

Um der Autoposer-Szene im Viertel einen Riegel vorzuschieben, sind erstmals Ende Juni 2021 Schranken rund um die Sielwallkreuzung aufgestellt worden. Sie verhindern, dass an den Wochenenden zwischen 21 und 5 Uhr Fahrzeuge den Kreuzungsbereich passieren. Das Mobilitätsressort will diese Regelung bis mindestens Ende 2023 beibehalten. Dazu wird Senatorin Maike Schaefer (Grüne) eine Beschlussvorlage in die Sitzung der Deputation für Mobilität, Bau und Stadtentwicklung am 1. September einbringen, teilt das Ressort mit.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren