Habü, Koschnick-Haus und Co. Diese Bremer Schrottimmobilien sorgen für Ärger

Schrottimmobilien sorgen in Bremen bei Anwohnern für Ärger – einige Gebäude verwahrlosen schon seit Jahrzehnten. Vier Beispiele mit unterschiedlich guten Zukunftsaussichten.
04.03.2022, 19:11
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Diese Bremer Schrottimmobilien sorgen für Ärger
Von Felix Wendler

Städte verändern sich. Das ist der Lauf der Zeit und in Bremen nicht anders. Es wird umgeplant, saniert, neu gebaut und auch mal abgerissen. Straßenzüge und Quartiere entwickeln alle paar Jahre ein neues Gesicht. An manchen Stellen aber können Bremer und Bremerinnen den Eindruck gewinnen, dass die Zeit stehen geblieben ist. Das mag positiv wahrgenommen werden, wenn es zum Beispiel um die historische Altstadt geht. Weniger begeistert sind die meisten Bürger und Bürgerinnen, wenn ihnen täglich der Verfall ins Auge springt. Verwahrloste Gebäude, die teilweise seit Jahrzehnten verfallen, sind vielen ein Ärgernis. Vier Beispiele aus dem Stadtgebiet – mit unterschiedlichen Zukunftsaussichten:

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren