Millionenprojekt Speicher-Quartier in Vegesack: Welche Arbeiten jetzt anstehen

Erst wurde oben alles abgerissen, jetzt geht es unten weiter. Der Boden des Haven Höövt wird fürs Speicher-Quartier tragfähiger gemacht – mit so vielen Pfählen, dass die Arbeiten Monate dauern werden.
18.10.2022, 18:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Speicher-Quartier in Vegesack: Welche Arbeiten jetzt anstehen
Von Christian Weth

Die Baustelle sieht wie das Becken eines Bades aus: Überall ist Land unter – im früheren Bereich der Brandmeldezentrale, des Lagers, der Tanks. Projektleiter Hauke Schiller schätzt, dass es 1000 Kubikmeter Regenwasser sind, die sich angesammelt haben. Und nun abgepumpt werden müssen, damit die Arbeiter zu ihrem nächsten Arbeitsplatz können. In den Keller des abgerissenen Haven Höövt, zu den Bodenplatten und Betonpfählen darunter. Alles muss verstärkt werden, damit mehr als ein Einkaufszentrum am Vegesacker Hafen stehen kann. Das Speicher-Quartier. 

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren