Wahlkampf auf dem Marktplatz

Mohamed Ali wirbt für ihr Programm

Die Linke-Bundespolitikerin Amira Mohamed Ali war am Dienstagvormittag auf dem Scharmbecker Marktplatz zu Gast. Die Fraktionschefin stellte Eckpunkte ihres Wahlprogramms vor.
15.09.2021, 13:53
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Mohamed Ali wirbt für ihr Programm
Von Christian Valek
Mohamed Ali wirbt für ihr Programm

Die Vorsitzende der Linken im Bundestag, Amira Mohamed Ali, war am Dienstagvormittag auf dem Scharmbecker Marktplatz zu Gast.

Christian Kosak

Osterholz-Scharmbeck. Die Linke-Politikerin Amira Mohamed Ali war am Dienstagvormittag zu Gast in der Kreisstadt. Die Fraktionsvorsitzende der Linkspartei im Bundestag und Spitzenkandidatin der niedersächsischen Linken nutzte die Gelegenheit, um auf dem Scharmbecker Marktplatz für ihr Wahlprogramm zu werben und mit interessierten Bürgern ins Gespräch zu kommen. Mohamed Ali warb für einen "echten Politikwechsel“, den es nur mit ihrer Partei gebe. Mit dem vorgelegten Steuerkonzept hätten alle mit weniger als 6500 Euro brutto im Monat mehr Geld. Sie setze sich für einen Mindestlohn von 13 Euro und "armutsfeste Renten und Sozialleistungen" ein. Dringend notwendige Klimaschutzmaßnahmen dürften nicht auf Kosten der der kleinen und mittleren Einkommen gehen, so die Linke-Chefin. Eine CO2-Bepreisung von Sprit lehne die Partei deshalb ab. Sinnvoll sei stattdessen, einen konsequenten Ausbau der Bus- und Bahnverbindungen sowie eine schrittweise Absenkung der Ticketpreise bis zum Nulltarif voranzubringen. Davon würde auch der Landkreis Osterholz massiv profitieren, ist Amira Mohamed Ali überzeugt.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+