Sicherheitsdebatte ums Freibad "Immer erst mal an die Vernunft appellieren"

Deutschland diskutiert über Sicherheit in Freibädern und auch Bremen setzt dieses Jahr erstmals einen Wachdienst ein. Wie sieht der Alltag rund um den Beckenrand aus? Unterwegs mit einem, der es wissen muss.
06.08.2022, 05:00
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Von Kristin Hermann

Die Warteschlange ist der erste Ort im Freibad, an dem es hitzig werden kann – im doppelten Sinne. Der Deutsche Wetterdienst hat für Bremen eine Warnung herausgegeben: starke Wärmebelastung. Das Thermometer zeigt mehr als 30 Grad. Diejenigen, die vor dem Schloßparkbad in Sebaldsbrück warten, hoffen auf schnelle Abkühlung, doch mitunter kann das etwas dauern. Zwischen 1000 und 4000 Menschen besuchen das Bad an heißen Tagen wie diesen. Da kann es beim Einlass schon mal zu Spannungen kommen.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren