Wahre Verbrechen Der Ofenmord: Wie zwei Bremer bundesweit für Entsetzen sorgten

Ein abscheuliches Verbrechen mit einem eigens dafür angefertigten Ofen machte die beiden Täter Till-Hauke H. und Tim S. 2001 bekannt. Vor Gericht kamen weitere Morde ans Licht.
25.11.2022, 05:00
Lesedauer: 7 Min
Zur Merkliste
Der Ofenmord: Wie zwei Bremer bundesweit für Entsetzen sorgten
Von Anja Semonjek

Yvonne P. (31) hatte sich womöglich auf dieses verlängerte Wochenende gefreut: Mit ihrem Freund fuhr sie von Bremen Richtung Berlin. In einem Ferienhaus an der Mecklenburgischen Seenplatte würden sie die Zweisamkeit genießen. So hoffte sie vermutlich. Sicherlich wusste sie nicht, dass ihr Freund Till-Hauke H. plante, sie umzubringen. Doch eine Sache war merkwürdig: Auf einem Anhänger schleppten sie ein längliches Gerät mit in den Urlaub, einen Ofen mit den Maßen 200 mal 60 Zentimeter. Für Yvonne P. sollte er zum Krematorium werden.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren