1. FSV Mainz 05 - Werder Bremen 0:2 Werder holt ganz wichtige drei Punkte

Werder Bremen hat das Auswärtsspiel beim 1. FSV Mainz 05 mit 2:0 gewonnen. Hier gibt es den Liveticker vom Spiel zum Nachlesen.
18.02.2017, 14:00
Lesedauer: 7 Min
Zur Merkliste
Werder holt ganz wichtige drei Punkte
Von Daniel Stöckel

Werder Bremen hat das Auswärtsspiel beim 1. FSV Mainz 05 mit 2:0 gewonnen. Hier gibt es den Liveticker vom Spiel zum Nachlesen.

Die Aufstellungen:

FSV Mainz 05: Lössl - Donati (84. Bussmann), Bell, Ramalho, Brosinski - Gbamin, Latza - Öztunali (46. de Blasis), Bojan (58. Seydel), Samperio - Cordoba

Werder Bremen: Wiedwald - Ro. Bauer, L. Sané, Moisander, Gebre Selassie - Delaney (54. M. Eggestein) - Fritz, Junuzovic (89. S. Garcia) - Gnabry (76. Veljkovic), Bartels - M. Kruse

Schiedsrichter: Deniz Aytekin (Oberasbach)

Zuschauer: 27.281

Tore: 0:1 Gnabry (16.), 0:2 Delaney (23.)

Gelbe Karten: Donati (1), Latza (3), Samperio (3) / Junuzovic (3), Gebre Selassie (3), Fritz (5), Wiedwald (1)

---

Lesen Sie auch

90. Minute +3: Und da ist der Abpfiff! Werder gewinnt verdient in Mainz! Das war und ist sehr, sehr wichtig für die Bremer!

90. Minute +3: Tor für Mainz, aber zu Recht auf Abseits entschieden.

90. Minute +2: Werder verteidigt mit allen Kräften.

90. Minute: Es werden drei Minuten Nachspielzeit angezeigt.

88. Minute: Wechsel bei Werder: Garcia ersetzt Junuzovic. Jetzt hat auch Nouri dreimal gewechselt.

87. Minute: Starke Parade von Wiedwald gegen den Kopfball von De Blasis!

85. Minute: Schlussphase: Die letzten fünf Minuten laufen ab jetzt.

84. Minute: Bussmann wird bei Mainz eingewechselt und ersetzt Donati. das war der letzte Mainzer Wecsel für diese Partie.

83. Minute: Kruse macht sich über die rechte Angriffsseite auf in Richtung Mainzer Tor. Aber der letzte Pass kam weder bei Junuzovic noch bei Bartels an.

82. Minute:Mainz greift wieder an, aber Bauer lässt De Blasis nicht mehr an den Ball kommen. Das gibt Abstoß vom Werder-Tor.

80. Minute: Kaum noch Offensivaktionen der Werderaner. Aber Mainz hat ja den Druck auf seiner Seite, die Tore zu erzielen ...

78. Minute: Systemwechsel bei Werder. Jetzt spielen in Sané, Moisander und Veljkovic drei Innenverteidiger in einer Reihe. Durch die Außen Bauer und Gebre Selassie kann daraus bei Bedarf auch eine Fünferkette werden.

76. Minute: Wechsel bei Werder: Veljkovic ersetzt Gnabry. Und damit soll die Bremer Defensive verstärkt werden.

76. Minute: Gelbe Karte für Fritz. es ist die fünfte Gelbe Karte, deshalb fehlt Fritz den Bremern in der kommenden Woche gesperrt.

74. Minute: Werder muss sich nun fast völlig auf die eigene Defensive konzentrieren, um dem Druck der Mainzer standzuhalten.

72. Minute: Wieder Freistoßgelegenheit für Werder, halbrechte Position aus rund 20 Metern. Die Mainzer Abwehr ist zur Stelle.

69. Minute: Es ist aktuell eine hektische Phase, keine Frage. 20 Minuten sind noch zu spielen. Plus eine eventuelle Nachspielzeit.

67. Minute: Wiedwald pflückt einen Schussversuch von Latza herunter. Zuvor hatte es zwei Eckstöße für die 05er gegeben.

66. Minute: Jetzt ist mal wieder Werder an der Reihe. Aber die Grün-Weißen können den Konter über Junuzovic und Eggestein nicht in Torgefahr verwandeln. Kurz danach geht auch ein Schuss von Junuzovic am Mainzer Tor vorbei.

65. Minute: Flanke Donati, Cordoba mit dem Kopfballversuch in Richtung Werder-Tor. Aber zu unplatziert.

60. Minute: Junuzovic mit einer Rettungstat nach einem Kopfball von Bell. Bei Werder steht heute weiterhin die Null. Aber Mainz drückt jetzt deutlich.

58. Minute: Krkic wird ausgewechselt und wird von Seydel ersetzt.

56. Minute: Jairo sieht nach einem Foul an Fritz die Gelbe Karte.

56. Minute: Nächster Eckball, wieder für Mainz. Keine Gefahr für das Werder-Tor

54. Minute: Werder muss wechseln. Delaney kann nach einem Zweikampf mit Cordoba nicht weiterspielen. Maximilian Eggestein ist jetzt neu dabei.

51. Minute: Fast das 3:0 aus Werder-Sicht. Aber Bell verhindert Schlimmeres und kratzt die Kugel nach dem Schuss von Moisander noch von der Torlinie. Da war der Ball noch nicht in vollem Umfang hinter der Torlinie gewesen. Ganz enge Geschichte ...

50. Minute: Gelbe Karte für Latzat nach einem Foul an Gnabry.

50. Minute: Freistoß Brosinksi, aber Wiedwald ist gegen De Blasis zur Stelle. Wieder ganz stark vom Werder-Keeper.

48. Minute: Fritz foult Cordoba, den anschließenden Freistoß aus zentraler Position klärt Werders Defensive.

46. Minute: Blitzstart für die Mainzer: Schon nach wenigen Sekunden gibt's den ersten Torabschluss. Der Versuch von Cordoba wird geblockt. Das wird dann wohl tatsächlich die Richtung für die zweite Spielhälfte sein.

46. Minute: Mainz wechselt: De Blasis spielt jetzt für Öztunali.

46. Minute: Weiter geht's mit der zweiten Spielhälfte. Worauf können sich die Fans nun einstellen? Wahrscheinlich auf deutlich offensivere Mainzer und auf ein Team aus Bremen, das dann noch die ein oder andere Konterchance bekommen wird.

Halbzeitpause: Das sieht aus Werder-Sicht bis jetzt sehr gut aus, was die Grün-Weißen da abliefern. Im Vergleich zum Beispiel zum Spiel gegen Mönchengladbach muss man aktuell nicht permanent Angst vor einem Gegentor haben.

45. Minute: Pausenpfiff.

44. Minute: Nächste Verwarnung, dieses Mal trifft es Gebre Selassie nach einem Foul an Jairo.

42. Minute: Der starke Delaney erobert den Ball im Mittelfeld und leitet die Kugel weiter auf den schnellen Gnabry. Am Ende schließt Kruse nicht rechtzeitig ab und diese Werder-Chance ist vorbei.

41. Minute: Öztunali unterläuft Bauer, das gibt Freistoß für Werder.

40. Minute: Nur noch fünf Minuten, dann ist die erste Halbzeit schon vorbei.

39. Minute: Donati foult Junuzovic und sieht dafür die Gelbe Karte.

38. Minute: In dieser Halbzeit präsentiert sich Werder wirklich ansehnlich. In der Defensive sicher, in der Offensive variabel und dazu sind heute auch schon zwei Tore herausgesprungen. So kann das bleiben.

36. Minute: Nächster Eckball für Werder, Lössl pflückt den Ball sicher herunter.

34. Minute: Die Mainzer haben zwar jetzt deutlich mehr Ballbesitz, aber das hat gewiss mit der Werder-Taktik zu tun. Nämlich die, den Gegner kommen zulassen und selbst zu kontern.

31. Minute: Cordoba setzt sich gegen mehrere Werderaner durch und taucht freistehend vor Wiedwald auf. Werders Keeper pariert souverän, das war ganz stark! Und es war die erste Torchance für die Mainzer ...

29. Minute: Dritter Eckball für Werder, wieder von Junuzovic. Dieses Mal springt für die Bremer aber nichts dabei heraus.

25. Minute: Junuzovic sieht die Gelbe Karte. Schiedsrichter Aytekin hatte eine Schwalbe des Österreichers im Mainzer Strafraum gesehen.

23. Minute: Und das IST vielversprechend! TOOOOR FÜR WERDER!!!! Thomas Delaney zirkelt den Ball über die Mainzer Abwehrmauer wunderschön und unhaltbar für Lössl ins Mainzer Tor!

22. Minute: Freistoß für Werder an der Strafraumgrenze, halbrechte Position. Das sieht vielversprechend aus.

20. Minute: Das könnte genau der Spielverlauf sein, den sich Werder vorgestellt hat. Denn Bremen kann die Gastgeber jetzt kommen lassen und über eigene Konter versuchen, die Führung auszubauen.

16. Minute: TOOOORRR FÜR WERDER!!!! Junuzovic bringt den Eckball mit einer weiten Flanke in den Mainzer Strafraum und Gnabry trifft unbedrängt per Kopfball in die lange Ecke! Ein ganz, ganz wichtiges Tor für die Grün-Weißen!

15. Minute: Werder kontert über die rechte Seite, Bartels macht sich auf den Weg und sucht Kruse. Ein Mainzer ist bei der Flanke mit dem Kopf zur Stelle und klärt zur Ecke.

14. Minute: Flanke von der linken Seite von Krkic, aber Delaney klärt vor Cordoba.

13. Minute: Kruse ist aufmerksam und hilft in der Werder-Defensive aus.

11. Minute: Bauer passt auf und fängt einen Pass des bisher auffälligen Cordoba ab.

10. Minute: Werder überlässt den Mainzern den Ball und lässt die Gastgeber kommen. Aktuell fehlt den Rheinhessen aber die passende Idee für eine Offensivaktion ...

7. Minute: Cordoba hat den Ball und macht sich auf den Weg in Richtung Werder-Tor. Und da deutet sich an, wie so ein schneller Angriff aussehen könnte, von denen Schmidt gesprochen hatte. Aber die Werderaner sind aufmerksam.

6. Minute: Ein Freistoß von Junuzovic findet im Mainzer Strafraum Delaney, aber Werders Neuzugang köpft den Ball über das Tor.

4. Minute: Taktisch sieht das bei Werder dann tatsächlich nach Vierer-Abwehrkette aus. Und demnach insgesamt nach einem 4-4-2. Und in der Offensive wird Gnabry sicherlich variabler auftreten als zuletzt gegen Mönchengladbach.

2. Minute: Auf der Gegenseite ist Wiedwald aufmerksam und sichert den Ball vor dem Ex-Werderaner Öztunali.

1. Minute: Noch nicht einmal sechzig Sekunden sind vorbei, da gibt es direkt den ersten Eckball für Werder. Torgefahr entsteht daraus aber nicht.

1. Minute: Werder hat Anstoß, das Spiel läuft.

Vor dem Anpfiff: Und jetzt betreten die beiden Mannschaften das Stadion. Gleich geht's los mit diesem Schlüsselspiel.

Vor dem Anpfiff: Dreierkette? Viererkette? Wie sich die Werder-Elf dann taktisch auf dem Platz zeigt, werden wir gleich nach dem Anpfiff sehen.

Vor dem Anpfiff: Und da sind die Aufstellungen! Bei Werder steht Clemens Fritz wieder in der Startformation. Und auch der gegen Mönchengladbach eingewechselte Theodor Gebre Selassie spielt heute von Beginn an. Die Mainzer ändern ihre Anfangsformation im Vergleich zum Sieg gegen den FC Augsburg nicht.

Vor dem Anpfiff: Die Mainzer ihrerseits wollen nach eigener Balleroberung schnell umschalten, sagt Schmidt.

Vor dem Anpfiff: Mainz-Trainer Martin Schmidt hat vor der Partie vor Werders "unheimlich guter Offensive" mit Max Kruse, Serge Gnabry, Zlatko Junuzovic, Fin Bartels und Claudio Pizarro gewarnt. Bei Werder sehe man eine "klare Spielphilosophe", Trainer Nouri habe da "Spiel von Werder kultiviert". Zuletzt seien die Grün-Weißen "unter Wert geschlagen" worden.

Vor dem Anpfiff: Die Teilnehmer an unserer Onlineumfrage glauben allerdings für heute mehrheitlich an einen Heimsieg der Mainzer (55,7 Prozent). 30,3 Prozent denken, dass Werder gewinnt und 13,9 Prozent rechnen mit einem Unentschieden.

Lesen Sie auch

Vor dem Anpfiff: Kurzer Blick in die Statistik: Mainz hat nur zwei seiner bislang zehn Heimspiele gegen Werder gewonnen. Zuletzt gab es für die Rheinhessen gegen Werder zwei Heimniederlagen in Folge.

Vor dem Anpfiff: Für Werder ist es (mal wieder) ein extrem wichtiges Spiel. Die Grün-Weißen sind im Jahr 2017 noch ohne jeden Punktgewinn und der Stuhl von Trainer Alexander Nouri wackelt. Aber vielleicht kehrt nach diesert Partie heute ja auch erstmal wieder ein bisschen Ruhe bei Werder ein - das wird eben auch vom Ergebnis abhängen.

Vor dem Anpfiff: Herzlich willkommen zum Liveticker vom Spiel Mainz gegen Werder!

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+