Corona-Schutz Die letzten Monate der Bremer Impfstellen

Während in zahlreichen Städten die Impfzentren zum Jahreswechsel abgewickelt werden, sollen die Anlaufstellen in Vegesack und anderen Gebieten Bremens noch bleiben. Auch wenn das Millionen kostet.
01.12.2022, 17:13
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Die letzten Monate der Bremer Impfstellen
Von Christian Weth

Während zahlreiche Städte inzwischen dabei sind, ihre stationären Impfangebote zum Schutz vor Corona einzustellen, will Bremen an ihnen vorerst noch festhalten: Statt zum Jahresende – wie in anderen Kommunen – soll erst im März endgültig Schluss sein. Für die Gesundheitsbehörde gibt es mehrere Gründe, die Impfstellen in Vegesack und im Weserpark sowie die Impfzentren am Brill bis ins Frühjahr hinein geöffnet zu lassen. Auch wenn das Kosten in Millionenhöhe bedeutet.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren